Aktuelles

Ich würde gern mehr Zeit haben, um diese Seite mit interaktiver Kommunikation, Fotoalben, Suchfunktionen nach gemeinsamen Bekannten und anderen sinnvollen Dingen zu füllen. Leider hab ich sie aber nicht. Darum nutzt bitte mit mir die kostenlose Plattform Kaioo für all das, was hier nicht geht. Mehr …

Letzte Tweets

    Suche Job

    Frank Lindemann 2011 by © Marie KlokeFür den Job als Drogenbeauftragter der Bundesregierung hat man mich noch nicht berufen. Bis dahin muss ich mich mit anderen Tätigkeiten über Wasser halten. Wer also jemanden sucht, der die eigene Homepage ins Web 2.0 nach vorn bringt: Hier sind die Referenzen meiner bisherigen ehrenamtlich erstellten Websites. Mehr …

    Über mich

    1958 in Bremen geboren, dort auch geschult, landete ich über Zwischenstationen in Göttingen und Osnabrück in Hamburg, wo ich 1989 Neuland betrat. Diesem 1991 umgezogenen Arbeitgeber folgte ich sechs Jahre später ins Zonenvorland nach Geesthacht. Mehr …

    Familie

    Weihnachten 1970 im HarzMit der Patchwork-Familie Lindemann/Intemann lebte ich von 1965 bis 1978 in Bremen in der Ramdohrstr. 2, wo die laut tickende Sonnenuhr an der Außenwand des elterlichen Schlafzimmers jenen den letzteren raubte. Mehr …

    Es war einmal…

    Mit KollegInnen im Geesthachter BüroAls Vertriebler kümmerte ich mich von 1989 bis 2011 um KundInnen und AbonnentInnen beim Neuland-Verlag. Dieser gibt das Jahrbuch »Sucht« und die Zeitschrift »rausch« heraus und verrät damit seinen thematischen Schwerpunkt. Neuland wurde 1889 gegründet – Sucht ist also kein neues Thema. Mehr …

    Freizeit

    Radtour-Zwischenstopp 2006 in FreiburgDas Bild trügt. Viel eher bin ich einer, der lieber unterwegs ist. Früher mit dem Rad und der Bahn, heute – schlimm, schlimm – am liebsten mit dem Auto. Und mein späteres Rentnerdasein stelle ich mir im Wohnmobil vor. Fotografieren, Comics und Science Fiction sind weitere Dinge, die mich reizen. Mehr …

    Domino

    Die Dominospiele mit den vielen PunktenMitte der 80er lernte ich eine Spielweise des Dominos kennen, die mich bis heute fasziniert. Mit einem Freund, Andreas Dierks, schuf ich die dazu gehörige Weltrangliste, die dank des Internets seit 1997 weltweite Verbreitung erfuhr. Mehr …

    Suchtvorbeugung

    Nachdem meine Eltern sich den Guttemplern angeschlossen hatten, um das Alkoholproblem meines Vaters in den Griff zu bekommen, folgte ich ihnen ein halbes Jahr später in die damalige Jugendorganisation der Guttempler DGJ. Seitdem engagiere ich mich in der Suchtvorbeugung und boykottiere die Suchtmittel Alkohol und Nikotin – den anderen Kram sowieso. Mehr …

    Suchtselbsthilfe

    Jugendorganisationen der organisierten Suchtselbsthilfe gibt es entweder nicht oder sie sind schwachbrüstig. Entweder weil die Eltern ihre Kinder nicht auf den Weg ihrer Genesung mitgenommen haben, oder diesen Weg erst beschritten als ihre Kinder schon halb erwachsen waren. Dies zu ändern, wird wohl meine lebenslange Aufgabe bleiben. Mehr …

    Projekt ActIO2552

    Hier wird eine weltweite Bewegung von Menschen starten, die das Alkoholkapital in seine Schranken weisen will. Gesundheitspolitische Erfolge in Europa durch Konsumsenkung gleicht jenes nämlich mühelos durch erhöhten Absatz in Ländern ohne funktionierende Gesundheitssysteme aus. Das möchte ich ändern. Mehr …

    © 2007–2016 Frank Lindemann | PO Box 1422 | D–21496 Geesthacht